Am 3. September 2016 fand die erste Blaju Olympiade der Schweiz statt. Die Athletinnen und Athleten, insgesamt 38 Stück, trafen sich um 14:00 beim Schulhaus Schachen in Jona.

Die Teilnehmer durften in bunt durchmischten Gruppen ihre Kräfte messen und zeigen was in ihnen steckt. Während in der einen Halle immer zwei Teams um den Sieg beim Kegelvölk spielten, ging es in der anderen Halle beim Fussball rund zu und her. Natürlich sollte den motivierten Sportlern zwischendurch auch eine kleine Verschnaufpause gegönnt sein. Diese genossen wir gemeinsam draussen bei einer erfrischenden Glace. Um das Ganze noch ein wenig aufzulockern, gab es während der Pause ein riesengrosses „Schitlivertschutis“ mit allen Kindern zusammen.

In der zweiten Nachmittagshälfte ging es wie bisher weiter – jeweils zwei Teams, ein Spiel und von allen Jungwächtlern und Blauringmädchen grossen Einsatz. Nun traten die Mannschaften in den Spielen Brennball und Zahlenvölk gegeneinander an und gaben wiederum ihr Bestes.

Zum krönenden Abschluss konnten die Teilnehmer ihre letzten Energiereserven bei einem gemeinsamen Jasskartenrugby aufbrauchen.

Das gesamte Leitungsteam freut sich schon jetzt auf ein genauso actionreiches Lager mit vielen motivierten und aufgestellten Kindern.